Call for Papers

Neben den thematischen Calls for Papers freuen wir uns sehr über Texte (auf Deutsch oder Englisch, max. 35.000 Zeichen) außerhalb der Schwerpunkte. Bitte beachten Sie hierfür auch unsere Hinweise für Autor*innen.

montage AV 34/1/2025
Ästhetiken medialer Übergänge

Die Filmgeschichte wird nicht zuletzt vorangetrieben durch mediale Wandlungsprozesse, in denen Film- und Kinotechnologien und ihre jeweiligen Vermittlungsleistungen komplexen Transformationsprozessen unterworfen sind. An vielen Stellen werden diese Prozesse als konkrete Übergänge erfahrbar, etwa wenn wir auch heute noch vom «Übergang» vom Stumm- zum Tonfilm um das Jahr 1930 herum sprechen. Die Metapher des Übergangs separiert dabei einerseits zwei voneinander unterscheidbare Phasen, postuliert aber zugleich etwas Drittes, Dazwischenliegendes, das selbst sowohl eine räumliche als auch eine zeitliche Dimension besitzt.
Der Themenschwerpunkt «Ästhetiken medialer Übergänge» fragt danach, wie diese medialen und filmhistorischen Übergänge in konkreten filmischen Werken, Artefakten und Dispositiven Ausdruck erlangen.

Einreichschluss: 10. November 2024

montage AV 33/2/2024
Schwerpunktausgabe David Bordwell

montage AV 33/2/2024
Focus Issue David Bordwell

Der jüngst verstorbene David Bordwell war gewiss einer der wirkmächtigsten Filmwissenschaftler der vergangenen Jahrzehnte. Streitbar, bisweilen auch polemisch, vertrat Bordwell seine Position in Büchern und Artikeln: ein Plädoyer für eine «historische Poetik» des Films, gestützt auf kognitivistisch unterfütterte, filmhistorisch informierte Form- und Stilanalysen.
Anlässlich seines Todes wollen wir den Diskussionsfaden mit und zu dem reichen und vielgestaltigen Korpus von Arbeiten im Licht einer sich schnell verändernden Medienlandschaft wieder aufnehmen. Wir laden ein zur Einreichung von Texten, die sich kritisch und produktiv mit David Bordwell und seinem Werk auseinandersetzen.

Einreichschluss: 30. Juni 2024